Mikrowelle einbauen im Hochschrank ( Anleitung )


Mikrowelle einbauen ( Anleitung )

Mikrowellen einbauen leicht gemacht

Mikrowellen sind aus nahezu keiner Küche mehr wegzudenken und ideal für alle, die Speisen schnell und unkompliziert zubereiten möchten. Eine Mikrowelle nimmt wenig Platz weg und arbeitet im Vergleich zum Herd ohne jegliche Vorwärmphase. Viele Modelle können zudem sogar die Funktion eines Backofens oder sogar eines Dampfgarers übernehmen und erweisen sich damit als echte Multifunktionstalente. Kein Wunder, dass Mikrowellen in immer mehr Küchen Einzug halten! Wir geben Ihnen Tipps für den Einbau und helfen Ihnen bei der richtigen Auswahl der Bauform.

 

Tipps und Kernfeatures

Die meisten Mikrowellen bieten zwischen 15 und 30 Litern Volumen im Innenraum. Grundsätzlich bestimmen die Menge der Speisen und Ihre Verwendungsvorlieben, welche Mikrowelle in welcher Größe am besten zu Ihnen passt.


Eine reine Mikrowelle ist zum Auftauen und Erhitzen von Speisen geeignet und kann ein kleines Fassungsvermögen von etwa 15 bis 20 Litern haben.


Kombi-Mikrowellen können neben Auftauen und Erwärmen noch mindestens eine weitere Aufgabe erledigen. Sie haben also zusätzlich einen integrierten Grill, eine Heißluftfunktion oder sogar einen integrierten Dampfgarer. Diese Geräte sollten etwas größer sein, damit auch größere Auflaufformen oder Kuchenformen hineinpassen.


Wer auch einmal Brötchen aufbacken, Bratwurst oder Pizza zubereiten möchte, sollte auf ein Gerät mit integriertem Grill zurückgreifen. In einigen Geräten befindet sich an der Decke ein Quarzgrill. Er liefert sehr schnell recht hohe Temperaturen, bräunt aber nur von oben. Der etwas langsamere, aber dafür gleichmäßig wirkende Infrarotgrill bräunt auch seitlich. In der Regel werden sogar schon beide Grilltypen miteinander kombiniert. Echte Pizza-Liebhaber sollten zudem auf ein Gerät mit Bodengrill achten.


Arbeitet eine Mikrowelle mit der modernen Inverter-Technik, bewirkt diese eine wesentlich effektivere Umwandlung der elektrischen Energie in Mikrowellen. Es erfolgt eine lineare Leistungsabgabe anstelle der sonst gepulsten Heizleistung. Dies bringt mehrere Vorteile mit sich: Die Speisen werden schneller aufgetaut oder gekocht und Vitamine sowie andere empfindliche Inhaltsstoffe bleiben vermehrt erhalten. Die Geräte sparen Energie und bieten außerdem bei gleichen Abmessungen einen größeren Innenraum durch die platzsparende Unterbringung der neuen Technik.


Bei Chrom- und Edelstahl-Modellen macht sich eine Antifinger-Beschichtung, sprich eine Spezialbeschichtung gegen Fingerabdrücke, gut.


Für das Öffnen der Mikrowelle gibt es verschiedene Varianten. Die meisten Geräte haben den Türanschlag rechts oder links – komfortabel ist dabei eine Taste zum Öffnen der Türe. Kombi-Mikrowellen haben teilweise eine Klapptür, die wie beim Backofen von oben nach unten geöffnet wird. Das ist gerade bei großen Geräten praktisch. Besonders empfehlenswert bei Kombi-Geräten ist auch ein Sichtfenster, durch das der Garzustand oder der Grad der Knusprigkeit gut überprüft werden kann, ohne die Tür öffnen und damit das Programm unterbrechen zu müssen.


Einige Mikrowellen sind mit einem Dampfreinigungstank ausgestattet, der die schnelle und problemlose Reinigung übernimmt. Sie füllen lediglich Wasser ein, schalten das Gerät einige Minuten an und der Innenraum wird mit Wasserdampf gereinigt.


Die richtigen Geräte-Maße

Nehmen Sie passgenau Maß. Mikrowellengeräte werden mit sehr unterschiedlichen Außenabmessungen angeboten. Höhe 26 bis 39 cm, Breite 44 bis 56 cm und Tiefe 29,6 bis 52,5 cm. Sie können in 50 cm oder 60 cm breite Oberschränke oder in 60 cm breite Hochschränke integriert werden. Mikrowellen-Kompakt-Backöfen erhalten Sie in 60 cm Breite.

Wichtige Einbaumaße

Die Nischenbreite A ist die Breite der Nische in die das gerät eingebaut wird. Die Nischenhöhe B ist die Höhe der Nische in die das Gerät eingebaut wird.

Mikrowellen-Einbau – Schritt für Schritt



Schritt 1: Vorbereitung

Am Aufstellort muss ein Stromanschluss vorhanden sein. Wichtig: Wenn eine Unterbau-Mikrowelle unter einen Oberschrank montiert wird, müssen Sie darauf achten, dass der Schrank gut verankert ist und der Belastung standhält.

Lesen Sie die Gebrauchsanweisung des Herstellers sorgfältig durch und beachten Sie insbesondere die Sicherheitshinweise.Lösen Sie das Anschlusskabel aus der Verpackung und legen Sie sich alle Einbauteile zurecht.

Schritt 2: Einbau / Montage

Einbau in einen Schrank

Falls Ihre Mikrowelle in einen Schrank eingebaut wird, müssen Sie für einen Ausschnitt sorgen, damit das Kabel zum Anschluss geführt werden kann.

Unterbau unter einen Hängeschrank

Bereiten Sie den Hängeschrank laut Herstelleranweisung zum Aufhängen der Mikrowelle vor.

Belüftung

Beim Mikrowellengerät werden ca. 40% der im Netzteil und Magnetron aufgenommenen Leistung in Wärme umgewandelt. Aus diesem Grund ist bei der Aufstellung für eine ausreichende Belüftung des Gerätes zu sorgen. Lüftungsöffnungen dürfen nicht abgedeckt werden, damit Ab- und Zuluft ungehindert entweichen bzw. angesaugt werden kann.

Positionierung
Legen Sie das Stromkabel zum Anschluss und stellen/hängen Sie die Mikrowelle in ihre Position. Prüfen Sie, ob sich die Türe problemlos öffnen und schließen lässt.

Ausrichtung
Richten Sie die Mikrowelle mit Hilfe einer Wasserwaage sorgfältig aus.

Stromanschluss

Das Stromkabel darf während der Installation nicht geknickt oder eingeklemmt werden. Die Schutzkontaktsteckdose befindet sich am besten innerhalb der Kaminverblendung und sollte über einen eigenen Stromkreis angeschlossen sein.

… Amazon.de

Produkte von Amazon.de

%d Bloggern gefällt das: