Weinkühlschrank im Test

Weinkühlschrank im Test

Wein passt immer: Im Sommer, Im Winter, zu Fleisch oder zu Pasta. Viele Weine sollten gut gekühlt sein, damit sich ihr einzigartiger Geschmack vollends entfalten kann. Was man dafür braucht ist klar: Einen richtig guten Weinkühlschrank.

Wie sich vermuten lässt, ist es wahrlich nicht einfach, den passenden Weinkühlschrank zu finden. Neben einer erstklassigen Kundenberatung ziehen viele Interessenten auch Kundenbewertungen aus dem Internet mit in ihre Entscheidungsfindung ein. Natürlich können diese wichtige Hinweise enthalten – meist wird hier jedoch nur das Wissen von fachlichen Laien vermittelt. Oft sind sogar Fake Bewertungen Teil dieser Kundenportale. Richtig fährt man immer dann, wenn man sich an unabhängige Instanzen hält. Das Testportal- und Verbraucherportal ExpertenTesten hat Tests, Studien und Rezensionen verschiedener Weinkühlschränke unter die Lupe genommen, und am Ende sowohl den Vergleichssieger gekürt als auch den Kühlschrank bestimmt, der das beste Preis-Leistungsverhältnis vorweisen kann.

Der angesprochene Weinkühlschrank-Test zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Objektivität aus. Verbraucher können sich daher von Anfang an sicher sein, dass der Weinkühlschrank, den sie auf Basis der Vergleichsergebnisse kaufen, der für sie individuell richtige ist.

Die Redaktion von ExpertenTesten hat insgesamt sieben verschiedene Weinkühlschränke unter die Lupe genommen. Dabei wurde auf verschiedene Kriterien geachtet, die in Summe zur Definierung des Preis- und Vergleichssiegers geführt haben.

H3 Zu diesen Kriterien zählen:

  • Die qualitative Beschaffenheit des Kühlschrankes. Ein Punkt, der übrigens im Fokus steht
  • Die Beleuchtung des Weinkühlschranks
  • Der UV-Schutz. Ein wichtiges Kriterium damit der Wein genießbar bleibt.
  • Die Luftfeuchtigkeit
  • Die Erschütterungsarmut. Geschüttelter Wein kann das mit seinem Geschmack büßen.
  • Die Bedienbarkeit.
  • Die technische Ausstattung
  • Die zusätzlichen Features
  • Der Wartungsaufwand
  • Das Preis-/Leistungsverhältnis

Der Vergleichssieger des aktuellen Weinkühlschranktests von ExpertenTesten ist der Liebherr Weinkühlschrank (Note 1,0). Bei Amazon ist er aktuell für 1330 Euro erhältlich. In einem Temperaturbereich, der zwischen 5 Grad und 20 Grad zu regulieren ist, kann der Liebherr Weinkühlschrank ganze 200 verschiedene Weinflaschen fassen. Etwas für Kenner und Vieltrinker also. Typisch für die meisten Weinkühlschränke gibt es auch in diesem Exemplar voneinander trennbare Temperaturzonen. Das ist wichtig, denn nicht jeder Wein darf oder sollte bei der gleichen Temperatur gelagert werden. Mit Energieeffizienzklasse A ist der Vergleichssieger ein stromsparendes Modell, was den Nutzer noch einmal mehr freuen dürfte. Damit die Kinder des Hauses sich nicht ungefragt bedienen, verfügt das Exemplar über eine gesonderte Sicherung sowie einen Türalarm. Er ist in der Farbe schwarz erhältlich und glänzt in Sachen Verarbeitung mit ganzen 5 von 5 Punkten. Ein echter Champion also.

Der Preissieger des Tests, das heißt der Kühlschrank mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis, ist der Klarstein Weinkühlschrank für derzeit 223 Euro bei Amazon. Wie man sehen kann, ist das preislich gerade einmal ein Bruchteil vom Testsieger. Aber ist er zwingend schlecht? Nein! Denn bewertet wurde er – unter Berücksichtigung der Kundenrezensionen diverser Portale – von ExpertenTesten mit der Note 2,4. Bei Amazon erreicht er 4,6 von 5 Sternen. Was man bedenken muss ist, dass er mit 24 Flaschen deutlich weniger fasst als der Vergleichssieger. Für Menschen, die keinen Platz für einen großen Weinkühlschrank haben oder auch gar nicht so viel Wein kühlen möchten jedoch die perfekte Alternative. Auch zur gewerblichen Raumausstattung in Hotels stellt dieser Kühlschrank eine ideale Möglichkeit dar oder für gekühlte Getränke unterwegs. Dank seiner geringen Maße lässt sich das Leichtgewicht gut und gerne auch mitnehmen. Er verfügt über eine edle Innenbeleuchtung und unterschiedliche Temperaturzonen. Mit Energieeffizienzklasse B ist er nicht ganz so sparsam aber dennoch immer noch vertretbar, so dass der Geldbeutel nicht zusätzlich belastet wird.

Der höhenverstellbare Gittereinsatz kann auf zehn verschiedenen Ebenen des Kühlschranks verwendet werden. Er ist in der Farbe Schwarz erhältlich und in Sachen Verarbeitung beinahe so gut wie der Vergleichssieger.

Bei der Auswahl der zu testenden Produkte wird grundsätzlich nach gezielten Kriterien vorgegangen. Die Leser des Portals profitieren immer und ohne jegliche Ausnahme von der Objektivität der testenden Instanzen. Eine Beeinflussung durch Herstellerfirmen wird vollkommen ausgeschlossen.

%d Bloggern gefällt das: